// DIE IDEE

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

// DIE IDEE

Es war das Café Mondial aus Konstanz, das die Idee von "Mein fremder Zwilling" ursprünglich geschaffen hat.

Grundlage war die Erkenntnis, dass wir zwar durch puren Zufall in einem bestimmten Umfeld aufwachsen, aber genau dieser Zufall entscheidend ist.

Deswegen wurden Einheimische und Geflüchtete gesucht, die am gleichen Tag oder im gleichen Jahr Geburtstag haben – und sie wurden auch gefunden.

An zwei Tagen konnten sich anschließend die "Zwillinge" in Konstanz kennenlernen. Und entdecken, dass es zwar Zufall ist, wo und wie wir aufwachsen, aber dass es doch erstaunlich viele Parallelen gibt.

Weitere Infos zum Projektvorbild in Konstanz gibt es auf der Homepage:

// DER FILM AUS KONSTANZ

// DAS PROJEKT IM KREIS OLPE

Auch im Kreis Olpe sollen Einheimische und Geflüchtete die Möglichkeit haben, ihre fremden Zwilling zu finden und so zu erfahren, welche Parallelen es gibt. Das kommunale Integrationszentrum der Kreisverwaltung Olpe hat sich dazu das Konstanzer Projekt als Vorbild genommen und ein Konzept entwickelt, das die Grundidee aufgreift und auch im Kreis Olpe "fremde Zwillinge" finden möchte.

An zwei Tagen nach Ostern 2018An zwei Tagen nach Ostern 2018
An zwei Tagen nach Ostern 2018 finden die beiden Programmtage statt.

Mit viel Gelegenheiten, die jeweils ander Person, deren Kultur und Geschichte kennenzulernen.

Und all das wird dokumentiert, als Film, Broschüre und später auch in Form einer Ausstellung.

Anschrift:

Kreis Olpe

Kommunales Integrationszentrum

Westfälische Straße 75

57462 Olpe

Ein Projekt des kommunalen Integrationszentrums.

Kontakt:

Alexander Fleischmann

a.fleischmann@kreis-olpe.de

Telefon: 02761 81 157

Copyright © 2018 Kreis Olpe - Kommunales Integrationszentrum

EINE PRODUKTION VON: